Eine gemeinsame Reise mit vielen Informationen, (manchmal unschönen) Wahrheiten aber immer mit Spaß am Leben

So kann Meditation dein Leben verbessern

So kann Meditation dein Leben verbessern

So kann Meditation dein Leben verbessern

Das Leben nach 50 ist voller Ablenkungen, Komplikationen und Sorgen. Wenn wir uns dem „Ruhestand“ nähern, was auch immer das bedeuten mag, sind wir stets darum bemüht Karriere, den Umgang mit sich ändernden gesellschaftlichen Bedingungen und das Bemühen um Gesundheit und Fitness in Einklang zu bringen. Nach Ansicht der Gesellschaft sollten unsere 50er und 60er Jahre eine Zeit des „Entschleunigens“ und „Anmutigen Alterns“ sein. Für die meisten Babyboomer, die ich kenne, ist das wirklich nicht das Bestreben.

  • Wie können wir also das Beste aus beiden Welten haben?
  • Wie können wir unser geschäftiges Leben ausbalancieren und unseren Geist ruhig halten?
  • Wie können wir in kürzerer Zeit mehr erledigen?
  • Welche einfachen Schritte können wir unternehmen, um nach 50 mehr aus unserem Leben zu machen?

Eine der einfachsten Antworten auf diese Fragen ist Meditation. In den letzten Jahren habe ich diese kraftvolle Technik verwendet, um Ruhe zu bewahren, mehr zu erledigen, mehr Leute zu treffen und mich positiver zu fühlen. Je älter ich werde, desto mehr profitiere ich von Meditation.

Ich zeige dir hier einige Möglichkeiten, wie Meditation dir helfen kann, das Beste aus dem Leben nach 50 herauszuholen.

Nimm dir einfach mal 5-10 Minuten pro Tag Zeit, um mit geschlossenen Augen zu sitzen und auf deine Atmung oder die Geräusche um dich herum zu achten. Allein das kann schon eine große Wirkung haben.

Gib deinem Leben einen glücklichen Schubs

Ist dir schon einmal aufgefallen, wie positive und negative Ereignisse in unserem Leben zusammen passieren? Je positiver und glücklicher wir uns führen, desto mehr sind wir bereit, uns auf die Welt einzulassen. Je mehr wir uns mit der Welt beschäftigen, desto mehr Menschen treffen wir und desto glücklicher fühlen wir uns.

Studien haben gezeigt, dass Meditation hilft, Depressionen zu reduzieren, das Glück zu steigern und Angstzustände zu verringern. Du musst jetzt nicht gleich anfangen Mantras zu rezitieren oder eine bestimmte Haltung oder Übung anwenden, um die Vorteile der Meditation zu nutzen.

Finde neue Freunde und erhöhe soziale Verbindungen

Für viele Frauen die ich kenne, ist Meditation eine einsame Erfahrung. Ich hingegen genieße es, Zeit allein zu verbringen, meine Emotionen zu sortieren und meinen Geist zu beruhigen. Aber hättest du gedacht, dass Meditation auch eine großartige Möglichkeit sein kann, Freunde zu finden?

Ich habe einen Freundin, die kürzlich von einer Reise aus Asien zurückgekehrt ist. Sie erzählte mir von einem Gruppenmeditationskurs, an dem sie teilgenommen hatte und der ihr Leben buchstäblich veränderte. Die Gruppe saß im Kreis, hielt sich an den Händen und atmete. Am Ende der 30-minütigen Sitzung weinten die Leute, umarmten und unterstützten sich gegenseitig. Sie sagte mir, dass es eine schöne Erfahrung war.

Gruppenmeditation ist nicht jedermanns Sache. Aber vielleicht genau das richtige für dich, weil es eine großartige Möglichkeit für dich ist, andere Menschen zu treffen, die ein Interesse miteinander erleben und teilen wollen.

Stress reduzieren – Geist organisieren

Einer der größten Mythen über das Altern ist, dass wir nach 50 dazu neigen, langsamer zu werden. Nun, es mag stimmen, dass es manchmal so ist, als ob die Welt möchte, dass wir anfangen, langsamer zu werden, aber das bedeutet nicht dass wir weniger beschäftigt sind.

Die Wahrheit ist, dass Babyboomer aktiver denn je sind. Wir gründen Unternehmen, erforschen unsere Leidenschaften, reisen und lernen.

Bei all dem, was in unserem Leben vor sich geht, ist es leicht, sich überfordert zu fühlen. Dies ist ein weiterer Ort, an dem Meditation glänzt. Meditation ist eine der einfachsten Möglichkeiten, Stress abzubauen.

Ich nehme mir jeden Morgen 20 Minuten Zeit, setze mich hin, höre leise Musik und lausche auf das Schlagen meines Herzens.
Begonnen habe ich mit 10 Minuten und ich kann nur sagen, mein
Körper und Geist nehmen das dankend an.

Mehr erledigt bekommen

Einer der Hauptgründe, warum Menschen Meditation vermeiden, ist, dass sie denken, dass es Zeitverschwendung ist. „Wie kann ich nur 10 Minuten da sitzen?“

Wie ich auf die harte Tour herausgefunden habe, sind aktiv sein und produktiv sein nicht dasselbe. Wenn du dir 10 Minuten die Zeit nimmst, ruhig zu sitzen und dich mit dir selbst zu verbinden, wirst du tatsächlich produktiver und nicht weniger produktiv.

Denk mal an die Zeit, die du mit Fernsehen, Radio hören und Zeitung lesen verbringst. Es ist wichtig, über die Welt um dich herum auf dem Laufenden zu bleiben – aber kann das nicht auch 10 Minuten warten? Die Nachrichten sind ganz bestimmt auch dann noch da!

Hast du es schon mal mit Meditation versucht? Was war deine Erfahrung? Welche zusätzlichen Vorteile hast du festgestellt, die Meditation deinem Leben bringt?

Ich würde mich freuen, wenn du deine Erfahrungen mit uns teilst.

Über Heikes Blogs

In meinen Blogs schreibe ich über wiedererkennbare, manchmal lustige und auch ernste Themen, immer informativ, mit Freude und Herz. Für die junge, fröhliche, nette, frische, kluge Frau die schon 50 ist, aber immer noch voller Leben steckt. Die Blogs erscheinen sehr regelmäßig, wenn auch nicht immer am selben Wochentag.

Du Liest

Über die Autorin

Heike Freudenberger

Heike Freudenberger

Ich, Heike (geb. 1964) bin eine echte Spätzünderin in Sachen Multimedia. Erst nach meiner Scheidung begann ich vorsichtig zu schreiben und wurde erst richtig glücklich, als ich nach 17 Jahren meinen heutigen Partner wieder traf. Deshalb habe ich es jetzt manchmal eilig, um den Rest des Lebens so gut wie möglich zu genießen. Mein Motto: "Das Leben ist zu kurz, um drinnen zu sitzen, in den Fernseher zu schauen und langweilige Klamotten zu tragen."