30% Einführungsrabatt auf das neue Nordic Walk & Talk Programm im Januar

Kräuter und Gewürze – Geschmacksverstärker Und Gesundheitsbooster In Einem

Heike Freudenberger

Heike ist ausgebildete Fachkompetenz für holistische Gesundheit,  Ernährungscoach, zertifizierte Nordic Walking Trainerin, Reiki Anwenderin und 100% Lebensgenießerin.

Kräuter und Gewürze sind nicht nur wahre Geschmacksverstärker, sondern auch voller wertvoller Inhaltsstoffe, die unserem Körper guttun.

Beitrag teilen:

Geschmacksverstärker Kräuter und Gewürzt

Kräuter und Gewürze – Geschmacksverstärker und Gesundheitsbooster in einem

Kräuter und Gewürze sind nicht nur wahre Geschmacksverstärker, sondern können auch eine gesunde Ernährung noch besser machen. Sie sind voller wertvoller Inhaltsstoffe, die unserem Körper guttun und unterstützen.

Eine der größten Stärken von Kräutern und Gewürzen ist ihr hoher Anteil an Antioxidantien. Diese wichtigen Verbindungen können dazu beitragen, den Alterungsprozess zu verlangsamen und das Risiko für chronische Krankheiten zu senken. Sie schützen die Zellen vor Schäden durch freie Radikale und unterstützen das Immunsystem.

Neben ihrem hohen Antioxidantiengehalt haben Kräuter und Gewürze auch andere gesundheitliche Vorteile. Sie können beispielsweise die Verdauung unterstützen, das Herz-Kreislauf-System stärken und Schmerzen lindern. Manche Gewürze wie Kurkuma oder Ingwer haben sogar entzündungshemmende Eigenschaften.

Wer seine Ernährung mit Kräutern und Gewürzen anreichern möchte, hat dabei eine große Auswahl. Es gibt sowohl klassische Kräuter wie Basilikum, Rosmarin oder Thymian, als auch exotische Gewürze wie Kreuzkümmel, Zimt oder Koriander. Jedes dieser Aromen verleiht den Gerichten eine ganz eigene Note und kann sie auf geschmackliche Art und Weise aufwerten.

Doch Achtung: Auch wenn Kräuter und Gewürze viele gesundheitliche Vorteile haben, sollten sie in Maßen genossen werden. Manche Gewürze, wie zum Beispiel Paprika, enthalten capsaicin, das die Schleimhäute reizen kann. Auch bei bestimmten Kräutern, wie beispielsweise Anis, ist Vorsicht geboten, da sie in hohen Dosen giftig sein können.

Um Kräuter und Gewürze in der Küche einzusetzen, gibt es viele Möglichkeiten. Sie können beispielsweise in Salaten, Suppen, Saucen oder Smoothies als natürliche Geschmacksverstärker verwendet werden. Auch beim Grillen oder im Dampfgarer kommen sie gut zur Geltung. Wer es besonders exotisch mag, kann auch einmal exotische Gewürzmischungen ausprobieren oder sich seine eigene Gewürzmischung zusammenstellen.

 
Geschmacksverstärker Kräuter und Gewürze mit vielen Antioxidantien
 

Was sind Antioxidantien?

Antioxidantien sind Verbindungen, die die Zellen vor Schäden durch freie Radikale schützen. Freie Radikale sind instabile Moleküle, die durch verschiedene Faktoren wie UV-Strahlung, Zigarettenrauch oder Stress entstehen. Sie können Zellen angreifen und somit zu Schäden und sogar zu chronischen Krankheiten wie Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes oder sogar Krebs führen.

Antioxidantien neutralisieren freie Radikale, indem sie ihnen Elektronen entziehen. Dadurch werden sie selbst zu freien Radikalen, die aber weniger schädlich sind. Antioxidantien sind also wie kleine “Helden”, die unsere Zellen vor Schäden schützen und dazu beitragen, dass wir gesund bleiben.

Antioxidantien kommen in vielen Lebensmitteln vor, insbesondere in Obst und Gemüse. Auch in Kräutern und Gewürzen sind sie enthalten. Sie tragen somit dazu bei, dass wir mit einer ausgewogenen und abwechslungsreichen Ernährung ausreichend Antioxidantien aufnehmen. Ein hoher Anteil an Antioxidantien in der Ernährung kann das Risiko für chronische Krankheiten senken und den Alterungsprozess verlangsamen.

 

Einteilung von Kräutern und Gewürzen

Die Unterteilung von Kräutern und Gewürzen kann auf verschiedene Arten erfolgen. Eine Möglichkeit wäre, sie nach ihren Einsatzgebieten oder ihren Geschmacksrichtungen zu unterteilen.

 
Einteilung nach Einsatzgebieten
  • Küchengewürze: Diese werden hauptsächlich zum Würzen von Speisen verwendet und umfassen zum Beispiel Pfeffer, Salz, Paprika, Currypulver oder Chili.

  • Heilkräuter: Diese Pflanzen werden in der Regel in der Naturheilkunde eingesetzt und haben unter anderem eine beruhigende, entzündungshemmende oder verdauungsfördernde Wirkung. Beispiele für Heilkräuter sind Johanniskraut, Kamille, Fenchel oder Thymian.

  • Gewürzkräuter: Diese Kräuter werden ähnlich wie Küchengewürze verwendet, haben aber in der Regel eine mildere Geschmacksintensität. Zu den Gewürzkräutern zählen beispielsweise Dill, Basilikum, Petersilie oder Oregano.

      Einteilung von Kräutern und Gewürzen
       
      Einteilung nach Geschmacksrichtungen
      • Würzig: Dazu gehören Gewürze wie Currypulver, Paprika, Cumin oder Chili.

      • Scharf: Hierzu zählen Gewürze wie Cayennepfeffer, Senfkörner oder Chili.

      • Süß: Zu dieser Gruppe gehören Gewürze wie Zimt, Anis oder Kardamom.

      • Aromatisch: Dazu gehören Kräuter und Gewürze wie Rosmarin, Thymian, Oregano oder Basilikum.

      • Frisch: Zu dieser Kategorie gehören Kräuter wie Dill, Koriander, Petersilie oder Minze.

       

      Natürlich gibt es auch viele Kräuter und Gewürze, die in mehrere dieser Gruppen fallen können, zum Beispiel kann Ingwer sowohl würzig als auch scharf sein und Rosmarin kann sowohl aromatisch als auch würzig sein. Es gibt also viele Möglichkeiten, Kräuter und Gewürze zu unterteilen. Am besten ist es, sie nach deinen individuellen Eigenschaften und Geschmacksrichtungen zu kategorisieren.

       

      Fazit

      Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Kräuter und Gewürze nicht nur für den Geschmack von Speisen von großer Bedeutung sind, sondern auch eine Fülle an gesundheitlichen Vorteilen bieten. Sie sind reich an Antioxidantien und anderen wichtigen Inhaltsstoffen, die unserem Körper guttun und ihn unterstützen. Von der Unterstützung der Verdauung bis hin zum Schutz vor chronischen Krankheiten bieten sie eine Vielzahl an gesundheitlichen Benefits.

      Mit Kräutern und Gewürzen kannst du deine Gerichte nicht nur geschmacklich auf ein neues Level heben, sondern auch deine Gesundheit unterstützen – ein wahrer Geschmacksverstärker also, der gleichzeitig für unseren Körper von unschätzbarem Wert ist.

      Stay Connected

      Mehr Updates